Unsere Ideen für Rheinsberg

Rheinsberg bewegen

Zur besseren Anbindung unserer Stadt setzten wir uns zuerst für eine Betriebsverlängerung der Buslinie 764 zwischen Rheinsberg und Neuruppin bis ca. 22:30 Uhr ein, auch an den Wochenenden. Mittelfristig wollen wir die Einrichtung einer direkten Buslinie nach Gransee prüfen, um – neben der Bahn – die Anbindung Rheinsbergs an die Hauptstadt besonders für Pendler zu verbessern.

Investitionen in die Zukunft unserer Stadt

Gute Bildung ist eine Investition in die Zukunft. Daher möchten wir die zum Teil in unzureichendem Zustand befindlichen städtischen Schulen umfassend sanieren. Hierfür wollen wir Fördermittel der Investitionsprogramme des Bundes konsequent nutzen. Darüber hinaus wollen wir die Lebensqualität in Rheinsberg für Familien mit Kindern erhöhen. Dafür setzen wir uns u. A. für die Errichtung weiterer, moderner Kinderspielplätze in der Stadt ein.

Nachhaltiger Bildungstourismus

Neben Schloss und Kultur ist die Schönheit der Natur Rheinsbergs größter Schatz. Diesen Reichtum wollen wir nutzen, indem wir ergänzend zu den bestehenden Tourismusangeboten die Einrichtung eines Naturbildungszentrum für Schulklassen prüfen. In einem grünen Klassenzimmer sollen Schüler und Lehrer gemeinsam mehr zu den Themen Ökologie und Nachhaltigkeit lernen und dabei zugleich Naturerholung genießen.

Mehr Lebensqualität durch Füreinander und Miteinander

Wir setzten uns für den Erhalt von Gemeindehäusern und deren Ausbau zu lebendigen Stadtteil- und Dorfgemeinschaftszentren ein, welche allen Bürgern, Vereinen und Initiativen zur Verfügung stehen. Um auch den Menschen in unseren Dörfern eine Wohnortnahe Versorgung zu bieten, sollen die Räumlichkeiten auch anderweitig genutzt werden, zum Beispiel tageweise als Ärtze-Sprechzimmer, Amtsstube oder Bankschalter; auch Dorfläden könnten hier eine Heimat finden.

Mehr Ideen finden Sie in unserem kommunalpolitischen Programm.

Eine Kurzzusammenfassung unseres Porgramms finden Sie auch in unserem Flyer.